Ausstattung E-Learning Pflege IMM

Ein Projekt der Digitalstrategie der ELKB

Kontakt

Siegfried Bader
sbader@diakonie-muc-obb.de

Weitere Informationen
Kurzbeschreibung

Aufbau eines Blended-Learning Konzeptes für modernes und flexibles, ortsunabhängiges Lernen in Fort- und Weiterbildung der Pflege; Wahrnehmung und Etablierung der Evangelischen PflegeAkademie; Persorialentwicklung als innovatives Bildungsinstitut.

Ziel

• Trotz Einschränkung von Präsenzseminaren aufgrund der Coronakrise den Teilnehmenden die Durchführung und den Abschluss ihrer Weiterbildung ermöglichen.
• Professioneller und kundenorientierter Aufbau von Digital-Lehrmethoden mit dem Schwerpunkt von Selbstlerneinheiten, Videokonferenzen und Einbezug digitaler Methoden in die Präsenzveranstaltungen (Digitalpanels, digitale Lehrmethoden, … )
• Zukunftssicherung der Weiterbildungsakademie durch Aufrechterhaltung der Teilnehmendenzahlen.
• Kommunikation und Beziehung mit den Teilnehmenden aufrechterhalten und fördern.

Erfahrungen
  • Positiv:
    • Ziele erreicht
    • Die Teilnehmenden sind sehr zufrieden mit der Flexibilität des E-Learnings und der professionellen Aufbereitung der Selbstlerneinheiten. Durch die Möglichkeit des E-Learnings entstehen den Teilnehmenden keine Fehlzeiten mehr, da über die Tablets die Teilnahme ortsunabhängig online möglich ist.
    • Teilnehmende und Auftraggebende sind mit der Herausforderung hinsichtlich des digitalen Lernens in ihrer Kompetenz und Bereitschaft dazu gewachsen.
    • gute Kompetenzverteilung bei allen Mitarbeitenden und Referent:innen hinsichtlich der Fähigkeiten zur Erstellung von digitalen Lehrinhalten, Projektdurchführung, Verständnis und Lernfähigkeit für digitale Strukturen und Prozesse, Aufbau der Lernplattform, Beachtung gesetzlicher Vorgaben, Dokumentenlenkung, …
    • hohe Motivation bei allen Beteiligten zur Qualitätssicherung und -Verbesserung
    • gute räumliche Voraussetzungen
    • Commitment seitens der Geschäftsführung und begleitender Abteilungen
  • Hindernisse:
    • sehr hoher Zeitaufwand, extreme Flexibilität und hohe Frustrationstoleranz
    • Notwendig, technischer Fortschritt ist rasant und die Überschaubarkeit des Marktes ist sehr schwierig. Wir haben zügig ein Projektmanagement aufgelegt, wurde jedoch ständig durch Veränderungen (Lieferschwierigkeiten, nicht ausreichende Netzkapazitäten, WLAN) torpediert.
    • Rasante gesellschaftliche Veränderungen hinsichtlich der Corona-Krise mit der Herausforderung flexibel und schnell auf neue Bestimmungen zu reagieren.
Tipps, falls Sie ein ähnliches Projekt durchführen wollen

Folgende Empfehlungen können wir aus unseren Erfahrungen teilen:

  • eindeutige Visions- und Zielformulierung, was erreicht werden soll
  • Aufbau einer gelingenden Projektorganisation mit Verantwortlichkeiten und
  • regelmäßiger Kommunikation (Projektmanager, Betroffene, Resortverantwortliche, usw.)
  • gute Informations- und Trainingsstrategie, zum Beispiel wie alle Mitarbeitenden regelmäßig upgedatet, trainiert, einbezogen werden
  • Entwicklung einer optimalen Strukturqualität als Voraussetzung für Blended Learning, wie zum Beispiel ausreichende Datenleitung, Technik, Software und Hardware, Großbildschirme mit Touchscreenfunktion (nachfolgend „Digitalpanels“ benannt), Räumlichkeiten, usw.
  • Entwicklung geeigneter Prozesse zum Beispiel hinsichtlich des Aufbaus zur Durchführung von Videokonferenzen, Aufnahme von Lehrfilmen, Gestaltung von Video-PowerPoint, Aufnahme von Audio-Podcasts usw.
  • Einbeziehen von Medienberatern und Blended Learning Experten
  • Klären von unterstützender Kooperation mit anderen Abteilungen (IT, Marketing, Geschäftsführung usw.)
  • gute Kommunikation mit Kund:innen und Auftraggebenden hinsichtlich Verständnis und Flexibilitätsbereitschaft bei der Einführung der neuen Lehrformen