von Anna Brauckmann, Action Bound

Was ist Actionbound?

Die erste Version von Actionbound entstand 2012 als Abschlussarbeit einer medienpädagogischen Weiterbildung. Seitdem werden Software und App stetig weiterentwickelt und bieten zahlreiche Möglichkeiten, Spiel und Spaß mit digitalen und analogen Elementen zu verbinden.
Mithilfe des “Bound-Creators” erstellen Nutzer*innen durch das Kombinieren von
Spielelementen wie Quiz, Ort finden, Umfrage und Turnieren, individuelle Formate,
sogenannte “Bounds”. Diese werden dann per App, z.B. auf dem Smartphone gespielt. Ob ortsunabhängig von überall oder mit GPS-basierten Aufgaben bleibt den Ersteller*innen überlassen.

Um Bounds zu erstellen, braucht es keine Programmierkenntnisse!

Der Bound-Creator ist sehr intuitiv in der Anwendung. Das Erstellen von Bounds funktioniert nach einem Baukastenprinzip und bietet den Ersteller*innen viele Möglichkeiten, ihre Bounds individuell zu gestalten und nach den spezifischen Bedürfnissen und Zielen anzupassen.

Wie nutze ich Actionbound?

Für den Einsatz von Actionbound im kirchlichen Bereich bedarf es einer passenden Lizenz. Für Institutionen des Bildungsbereichs und Unternehmen ohne Gewinnerzielungsabsicht bietet Actionbound günstigere Lizenzen als für den kommerziellen Gebrauch.
Mit einer solchen “EDU-Lizenz” können beliebig viele Bounds erstellt werden. Die Preise orientieren sich dabei an der Anzahl der benötigten Bound-Spieler*innen. Als Bound-Spieler*in wird jede Person definiert, die einen Bound spielt – egal ob mit dem eigenen Gerät oder als Teil einer Gruppe. Die Lizenz gilt so lange, bis alle Bound-Spieler*innen aufgebraucht sind oder maximal ein Jahr. Sollten nach Ablauf des Jahres noch Bound-Spieler*innen übrig sein, können diese durch den Kauf eines neuen Pakets in das Folgejahr übernommen werden.
Um den passenden Lizenz-Umfang zu finden, lohnt sich eine Anfrage beim Actionbound-Sales-Team. Die Mitarbeitenden beraten in allen Fragen rund um die Lizenzen und erstellen bei Bedarf individuelle Angebote. Weitere Infos und Preise gibt es hier.

Anwendungsmöglichkeiten im kirchlichen Bereich

Da der Fantasie bei der Bound-Erstellung kaum Grenzen gesetzt sind, können Bounds in vielen Situationen und für diverse Zielgruppen erstellt werden.

Konfirmandenarbeit

Statt den traditionellen Unterrichtsstil zu nutzen, können Konfirmand*innen mit der App aktiv in die Glaubenslehre eingebunden werden. So könnten z.B. das Glaubensbekenntnis oder das Vaterunser mithilfe von interaktiven Aufgaben und Rätseln aktiv von den Konfis erkundet werden. Oder würde es Ihren Konfis vielleicht Spaß machen, im Zeltlager die Gegend mit einer Schnitzeljagd am Handy zu erforschen?

Pilgern und Ausflüge

Nicht nur Familien mit Kindern sind dankbar, wenn ein gemeinsames Ausflugsziel durch spannende Stationen auf dem Weg unterhaltsamer gemacht wird. Auch Erwachsene wissen es durchaus zu schätzen unterwegs spirituelle Impulse oder interessante Fakten zu bekommen. Alternativ könnten Sie auch für das Ziel ein Escape Game entwickeln und so z.B. den Besucher:innen einer kleinen Kapelle die Gelegenheit geben, diese im Detail zu erforschen.

Feste gemeinsam Feiern

Laden Sie Ihre Gemeinde zu Ostern, in der Adventszeit oder zu anderen Gelegenheiten zu einem interaktiven Erlebnis ein. Wie wäre es z.B. mit einer Oster-Rallye für Kinder quer über den Kirchhof, einem interaktiven Adventskalender oder Sie könnten Actionbound in der Fastenzeit nutzen, und digitale Stationen anbieten, um an virtuellen Gebeten teilzunehmen, Herausforderungen/Challenges ausschreiben oder spirituelle Impulse geben.

Inspiration
Ein Beispiel aus der Schweiz

In einem interaktiven online Format von Actionbound hat ein Religionspädagoge seinen Bound zur Fastenzeit vorgestellt und ist auch auf Herausforderungen und seine Vorgehensweise eingegangen. Die Aufzeichnung ist hier zu sehen.

Öffentliche Bounds

Wer nach Ideen und Möglichkeiten sucht, kann sich das bestehende Angebot an “Öffentlichen Bounds” zu einschlägigen Themen ansehen. Sowohl in der App als auch auf www.actionbound.com gibt es die Option nach “Öffentlichen Bounds” zu suchen. Das sind Bounds, deren Ersteller*innen die Einstellungen so gewählt haben, dass ihr Bound kostenfrei für alle Nutzer*innen zur Verfügung steht.

Hilfe von Actionbound

Es finden regelmäßig kostenfreie Online-Kurse statt, die die Grundlagen des Bound-Creators vermitteln, sowie weiterführende Angebote. Diese werden von der Actionbound-Academy durchgeführt, die neben den Kursen auch individuelle Beratung anbietet.
Daneben bietet das Actionbound-Handbuch eine tolle Unterstützung. Es erklärt alle Funktionen und Einstellungen des Bound-Creators und der App, ergänzt durch Anwendungsbeispiele und Hinweise auf mögliche Fehlerquellen.
Auf dem Actionbound-YouTube-Kanal gibt es weitere Aufzeichnungen von Nutzer*innen, die ihre Bound-Projekte vorstellen, sowie Tutorials und eine Crashkurs-Aufzeichnung.
Außerdem steht allen Nutzer*innen ein individueller technischer Support zur Verfügung.

Fazit

Actionbound ist nicht nur ein innovatives Werkzeug für Teambuilding-Maßnahmen und Schulungen, sondern bietet auch im kirchlichen Kontext eine zeitgemäße Möglichkeit, die Botschaft zu verbreiten und die Gemeinschaft zu stärken. Durch die Kombination von Technologie und Spiritualität schafft Actionbound eine einzigartige Erfahrung, die die Teilnehmenden auf eine interaktive Reise durch den Glauben führt. Mit der passenden Lizenz können Kirchengemeinden die Plattform an ihre Bedürfnisse anpassen und so die Vielfalt der digitalen Welt für ihre Zwecke nutzen.


1 Kommentar

Claus Laabs · 8. April 2024 um 14:05

Actionbound for free

Der Förderverein der Evangelischen Medienzentrale Bayern bietet Ihnen für ein Jahr die Möglichkeit, ACTIONBOUND kostenlos zu nutzen (eine Verlängerung wir jedes Jahr neu bechlossen). Religionslehrer*innen, haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen der Evangelischen Landeskirche haben die Möglichkeit, die Mitnutzung einer Actionbound-Lizenz zu beantragen. Auf diese Weise können die Mitnutzer*innen kostenlos Bounds für den Religionsunterricht, für Konfirmationsgruppen, die Jugendarbeit, und vieles mehr erstellen.
Bei Interesse schicken Sie bitte eine Mail an claus.laabs[at]rpz-heilsbronn.de

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content