Der Lebensraum Schule bietet vielfältige Möglichkeiten, eine Kultur der Digitalität zu erleben. Dabei wirken sich Digitalisierungsprozesse auf (religiöse) Bildungsprozesse aus, indem sie zum einen digitale Technologien in ihren Lehr-Lernszenarien anwenden und zum anderen Inhalte und Aspekte der Digitalisierung ebendort thematisieren. Insbesondere die Lehrkraft sollte für diese Arrangements über (religiöse) Medienkompetenzen verfügen, um Schülerinnen und Schüler in eine immer mehr von digitalisierten Prozessen geprägten Welt zu begleiten.

Hier finden Sie erste Hinweise, die Sie dabei unterstützen können, Ideen für Ihren Religionsunterricht in der digitalen Welt zu entfalten.

– hilfreiche Tools & Methoden für Präsenz- und/oder Onlineunterricht

  • Tools

MUNDO – das ist die offene Bildungsmediathek der Länder. 

Hier sind Bildungsmedien und Unterrichtsmaterialien für alle Fächer, Themen und jedes Alter zu finden; viele sind sogar OER. Open Educational Resources sind Bildungsmaterialien, die unter einer freien Lizenz stehen, verwendet und abgeändert werden können.

BayernCloud Schule

Die BayernCloud Schule (ByCS) bringt sichere Anwendungen für Unterricht und Verwaltung. Mit leicht handhabbaren Anwendungen unterstützt die BayernCloud Schulen bei der Organisation, Vorbereitung und Durchführung des Unterrichts, bei der Fortbildung und bei Verwaltungsaufgaben (z.B. mit mebis Kurzlinks, mebis Tafel, Videokonferenz usw.).

TaskCards

TaskCards ist eine Onlineplattform, mit der Lehrerinnen und Lehrer Aufgaben und Informationen für Schülerinnen und Schüler in Form von interaktiven Whiteboards bereitstellen können.

BookCreator

Hier können multimediale Bücher online oder auf dem iPad erstellt werden.

H5P

H5P ist eine freie und quelloffene Software zum Erstellen von interaktiven Inhalten für das Web. Diese können oftmals auf Moodle-Plattformen (z.B. ELKB-Lernen, mebis), WordPress-Blogs und auf TaskCards integriert werden.

Kurzelinks/t1p

Um aus einem langen Link einen kurzen zu generieren, werden sog. URL Shortener genutzt. Kurzelinks ist einer davon, der auch gleichzeitig einen QR-Code und Deaktivierungslink erzeugt und keine Daten trackt.

  • Methoden

Digitaler Methodenkoffer

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT), welche einen digitalen Methodenkoffer entworfen haben. Einige der Methoden sind ebenfalls für den Bereich religiöser Bildung hilfreich.

relilab Lernmodule

Hier finden sich zahlreiche religionspädagogische Methodenimpulse in Form von Selbstlernbausteinen.

Digitale Tools sinnvoll im Unterricht einsetzen

Wie können digitale Werkzeuge (“Tools”) das Lehren und Lernen im Religionsunterricht unterstützen? Das Heft beschreiben beispielhaft Tools und zeigen, wie sie sinnvoll in den jeweiligen Phasen des (Religions-)Unterrichts einsetzbar sind.

– Fortbildungen

Akademie für Lehrerbildung und Personalführung in Dillingen

Im Masterplan BAYERN DIGITAL II wurde die Akademie für Lehrerbildung und Personalführung beauftragt, eine flächenwirksame Fortbildungsoffensive zur Unterstützung der digitalen Transformation an bayerischen Schulen zu konzipieren. Mit den drei Selbstlernkursen zu rechtlichen, ethischen und unterrichtlichen Thematiken, stehen die ersten Meilensteine dieser Fortbildungsoffensive den bayerischen Lehrkräften zur Verfügung. Hier können alle bayerischen Lehrkräfte mithilfe ihres mebis-Zugangs diese fünf Module absolvieren.

Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn

Das relilab ist eine Fortbildung, eine Laborumgebung und ein Netzwerk. Es wird als Regionalgruppe in Bayern durchgeführt vom Religionspädagogischen Zentrum in Heilsbronn, der Abteilung für Schule und Hochschule der Diözese Würzburg und der Forschungsstelle für Öffentliche Religionspädagogik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Ziel dieser Fortbildung ist es, die eigenen Kompetenzen für einen Religionsunterricht unter den Bedingungen der Digitalität aufzubauen und zu erweitern.

– Community

Die Community des relilabs vernetzt sich auf unterschiedlichen Plattformen.

– Datenschutz

Grundlegend richtet sich die Ausgestaltung des Datenschutzes nach den Vorgaben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus. Die Hinweise finden Sie hier (Stand 29.11.2022).

– Kontakte/Ansprechpersonen

Referenten Navi

Hier finden sich zahlreiche Personen, die in irgendeiner Form medienpädagogisch tätig sind, ob ehren-, neben- oder hauptamtlich, ob teil- oder gesamtkompetent, ob konfessionell gebunden oder nicht.

Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Jens Palkowitsch-Kühl, Referent für digitale Bildung am Religionspädagogischen Zentrum in Heilsbronn

Jens.palkowitsch-kuhl@rpz-heilsbronn.de

Corinna Ullmann (B.Ed.), Forschungsstelle für Öffentliche Religionspädagogik (RUPRE) am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Evangelischen Religionsunterrichts der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Diözese Würzburg

Barbara Mack, Dipl.-Theol., RL i. K., Referentin für Religionsunterricht und Digitalität von der Abteilung Schule und Hochschule der Diözese Würzburg

Bayerischer Staat

Mit der “Beratung digitale Bildung in Bayern” stehen den Schulen in Bayern insgesamt 171 hochqualifizierte Beraterinnen und Berater bei der Gestaltung des digitalen Wandels zur Seite: Regionale Ansprechpartner finden

Der Verantwortliche für diese Seite ist Jens Palkowitsch-Kühl. Wenn Sie Ergänzungen oder Änderungsvorschläge haben, wenden Sie sich bitte an jens.palkowitsch-kuehl@rpz-heilsbronn.de.

Skip to content