ejsa goes digital

Ein Projekt der Digitalstrategie der ELKB

Kontakt

Klaus Umbach
umbach@ejsa-bayern.de

Weitere Informationen
Kurzbeschreibung

„ejsa goes digital“ sollte die Mitarbeitenden der ejsa-Geschäftsstelle 2020 in die Lage versetzen, digitaler arbeiten zu können. Dazu sollten die bestehenden Strukturen und die Infrastruktur dahingehend ausgebaut werden.

Ziel

Durch die Verschränkung der beiden Säulen – Schaffung der strukturellen Basis und Ausbildung von Kompetenzen der Fachkräfte – ist die ejsa Bayern auf einem zukunftsgerichteten Weg und auch weiterhin kompetenter und handlungsfähiger Ansprechpartner für Fachkräfte der Jugendsozialarbeit und damit für die Zielgruppe sozial benachteiligter junger Menschen.

Erfahrungen

Es war ein Glücksfall, dass sich zur Projektdurchführung so viele engagierte und kompetente Mitarbeitende mit viel Elan und Freude ans Werk gemacht haben. Diese Motivation war mitreißend und inspirierend und wirkte als zusätzlicher Treiber weit in das Arbeitsfeld und in die Einrichtung der ejsa hinein.
Folgende Ziele konnten erreicht werden:

  • virtuelle Kommunikationswege konnten erschlossen und erfolgreich genutzt werden
  • neue Formate digitaler Öffentlichkeitsarbeit und digitaler Veranstaltungen konnten entwickelt und erfolgreich genutzt werden > dadurch konnte die Reichweite deutlich gesteigert werden
  • die digitale Öffentlichkeitsarbeit konnte qualitativ und quantitativ erheblich ausgebaut werden
  • die digitalen Kompetenzen der Mitarbeitenden konnten deutlich erweitert werden; mittelbar konnte dadurch die Arbeitszufriedenheit gesteigert werden
  • die seit März 2020 fehlenden Möglichkeiten zu Reisen wurde nahtlos ersetzt durch die Möglichkeit zur virtuellen Kommunikation

    Das Projekt bildet eine gute Grundlage für die Fortsetzung dieser Prozesse.
Tipp, falls Sie ein ähnliches Projekt durchführen wollen

Weiterentwicklung der Infrastruktur für digitales Arbeiten klappt nur in Verbindung mit einer Kompetenzerweiterung für digitales Arbeiten.