veröffentlicht am 01. Juni 2022
von Eileen Mürdter, Fortbildungsreferentin für Digitale Kompetenzen, Studienzentrum Josefstal & Roger Schmidt, Leiter des Studienzentrums Josefstal

Neu: Selbstlernkurse vom Studienzentrum für evang. Jugendarbeit in Josefstal

Es gibt verschiedene Formate der Wissensvermittlung: Frontalunterricht, Vorlesungen, Seminare in Präsenz – aber auch viele digitale Möglichkeiten des Lernens. Durch die Corona-Pandemie hat dieser Bereich nochmal viel Aufmerksamkeit erhalten und ist stark in den Fokus von Bildungseinrichtungen gerückt – so auch bei uns im Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit in Josefstal. Neben unzähligen Zoom-Veranstaltungen gab es eine Vielzahl an Blended-Learning-Veranstaltungen. Seit einigen Wochen haben wir unser Fortbildungsangebot um ein weiteres Format erweitert: Selbstlernkurse.

Für uns in Josefstal liegt der Fokus darauf, was Mitarbeitende in Jugendarbeit, Kirche und Bildungsarbeit brauchen, um ihre wichtigen Aufgaben besser erfüllen zu können. Wir wollen aktuelle und zeitgemäße Themen didaktisch hochwertig aufbereiten und es Nutzenden durch unsere Selbstlernkurse ermöglichen, sich orts- und zeitunabhängig weiterzubilden. Bei einem Selbstlernkurs haben Teilnehmende die Möglichkeit, das Angebot selbstständig und ohne feste terminliche Vorgaben zu erarbeiten. Durch dieses selbstregulierte Lernen haben Teilnehmende eine sehr hohe Flexibilität, sich in ausgewählten Themenbereichen fortzubilden. Inhalte können im eigenen Tempo erarbeitet werden, sowie jederzeit pausiert und zu einem anderen Zeitpunkt wieder weitergeführt werden.

Auf der Josefstaler Lernplattform [https://lernen.josefstal.de/] lassen sich verschiedene Selbstlernkurse finden, welche sowohl an einem Laptop, Tablet oder auch am Handy bearbeitet werden können. Für eine optimale Darstellung wurde eine eigene App für die Selbstlernkurse entwickelt.

Screenshot, Lernplattform Josefstal
Quelle: Screenshot www.lernen.josefstal.de

Unsere kostenfreien Selbstlernkurse bestehen aus abwechslungsreichen interaktiven Methoden, wie zum Beispiel Videomaterial, Textpassagen und Übungen zu den Lerninhalten. Mit dieser Abwechslung wird eine Vertiefung des Wissens ermöglicht und am Ende durch ein Abschlussquiz verfestigt. Alle Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem Abschluss des Kurses eine Teilnahmebestätigung.

Quelle: Screenshot www.lernen.josefstal.de

Neben der Josefstaler Lernplattform gibt es aber auch viele weitere Plattformen mit Selbstlernkursen – einige Angebote von ELKB & Co finden Sie hier. Aber es lohnt sich, auch einmal auf nicht-kirchliche Seiten, wie beispielsweise die der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) zu schauen. Auf all diesen Plattformen lassen sich verschiedene Angebote zum selbstbestimmten und selbstregulierten Lernen finden. Einige haben – wie die Josefstaler Lernplattform – kostenfreie Angebote, bei anderen muss man einen kleinen Beitrag bezahlen.

Dieses neue Format bringt auch Fragen mit sich: Braucht es zum Lernen nicht den Austausch in einer Gruppe und mit den Lehrenden? Die Antwort ist: Nicht immer – manchmal ist der schnelle und unkomplizierte Zugang zu gut aufbereitetem Wissen wichtiger. Am besten überzeugen Sie sich selbst davon und testen einen unserer Kurse.